archiv

Am 5 November 2018 um 19 Uhr ist Diplombiologin Eva Eberwein mit ihrem Buch „Der Garten von Hermann Hesse – Von der Wiederentdeckung einer verlorenen Welt“ im St. Georgshaus zu Gast. Als Besitzerin von Hermann Hesses Haus am Erlenloh in Gaienhofen hat sie den Garten wieder genau so angelegt, wie Hermann Hesse ihn einst konzipiert hatte. Mit Hesses erster Frau Mia geb. Bernoulli aus Basel, einer der frühesten Berufsfotografinnen und Mutter seiner drei Söhne, hat sie sich ebenfalls eingehend beschäftigt. Eva Eberwein liest aus ihrem kompetent, lebendig und einfühlsam geschriebenen Buch und erzählt im Gespräch mit Moderatorin Inga Pohlmann von ihren Recherchen zu Haus, Garten und dem Leben seiner Bewohner.

Wie immer in der Reihe „Gottmadinger Autorengespräche“ gibt es begleitend zur Buchvorstellung einen Büchertisch und Gelegenheit zum Publikumsgespräch mit der Autorin.

Eintritt: 10 € – Mitglieder des FöKuHei: 8 € – Einlass ab 18.30 Uhr

Platzreservierung möglich unter Tel. 07731/978917 (Dietrich Gläser)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare